Aktuelles


Aktuelles

Prof. Dr. Karsten Schulz übernimmt Präsidentschaft der Österreichischen Gesellschaft für Hydrologie

Univ.Prof. Dr. Karsten Schulz wurde auf der letzten Generalversammlung der Österreichischen Gesellschaft für Hydrologie zum Vorsitzenden für die Periode Okt. 2016- Sep 2019. gewählt.

Die Österreichische Gesellschaft für Hydrologie (ÖGH) hat das Ziel, den Informationsaustausch zwischen den Hydrographischen Diensten in Österreich, den einschlägigen Instituten an den Universitäten und den Nutzern hydrologischer Daten (Planer und Zivilingenieure) sowie die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Hydrologie und damit verwandter Gebiete wie z.B. Wasserwirtschaft, Hydrometeorologie und Hydrogeologie zu unterstützen und zu fördern. Sie versteht sich daher als ein Forum für hydrologisch interessierte Menschen in Österreich.

Grundsätzlich verfolgt der Verein gemeinnützige Ziele, seine Tätigkeit ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Ass. Prof. Dr. Matthias Bernhardt übernimmt Co-Vorsitz des International Network for Alpine Research Catchment Hydrology (INARCH)

Ass. Prof. Dr. Matthias Bernhardt hat, zusammen mit dem "Canada Research Chair in Water Resources & Climate Change" Prof. Dr. John Pomeroy, die Leitung über das "International Network for Alpine Research Catchment Hydrology" übernommen.

INARCH ist steht unter dem Dach von GEWEX und ist mit dem Global Hydroclimatology Panel (GHP), der International Association for Hydrological Sciences (IAHS), der Commission for Snow and Ice Hydrology (ICSIH), dem UNESCO IHP-VIII - Water Security program, sowie dem Changing Cold Regions Network (CCRN), assoziert.

Ziel des Netzwerks ist es die wenigen hochalpinen Forschungsstandorte zu vernetzen, die Datenbasis zu vereinheitlichen und zugänglich zu machen, sowie sie bestehenden Modellansätze zu verbessern und auf ihre Übertragbarkeit zu überprüfen.